Projekt: Nähschule

Ein 6-monatiger Intensivkurs für Menschen in der Demokratischen Republik Kongo – mit Nachhaltigkeit

Hilfe zur Selbsthilfe

6-monatiger Intensivkurs in unserer Nähschule um auf eigenen Füßen stehen zu können

Kurs-Überblick

Viele Menschen haben keinen Schulabschluss, keine Ausbildung oder Studium – einige von ihnen können nicht mal ihren Namen schreiben, da sie noch nie eine Schule besucht haben. Für diese Leute schlägt das Herz der Nähschule. Wir wollen Möglichkeiten für Leute bieten, die bisher keine Chancen hatten, eine Ausbildung zubekommen. Nach erfolgreichem Abschluss erhalten sie ein Zertifikat, mit dem sie sich selbständig machen und ihre Familie ernähren können.

Im September 2019 hat unsere Nähschule in Bukavu offiziell eröffnet. Der erste Kurs war erfolgreich und die Auszubildenden haben sowohl ihr Zertifikat als auch ein Start-up-Paket erhalten. Während der Corona-Pandemie haben manche begonnen, u.a. Masken zu nähen.

Alle 6 Monate startet nun ein neuer Kurs mit je 10 StudentenInnen.

Der Raum der Nähschule ist zu klein. Wir sind derzeit am Bau eines großen Ausbildungszentrums.

Die Ausbildung der Frauen kostet Geld – um eine Person bis zur Selbständigkeit zu begleiten, braucht man einmalig ca. 320€.

Dies beinhaltet ein Start-up-Paket mit Nähmaschine und Ausrüstung.

Kontaktmission Deutschland
Kreissparkasse Heilbronn
IBAN: DE37 6205 0000 0013 7365 05
BIC : HEISDE66XXX

Verwendungszweck:
Jeremie Project Congo, Projekt 13413

Bitte nicht vergessen, die Spenderadresse anzugeben für die Spendenbescheinigung. Schreibe auch eine Email an: info@jeremieprojectcongo.com damit deine Spende auch zweckgebunden angewandt werden kann.

 

Arabic Arabic Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Dutch Dutch English English French French German German Swahili Swahili