Es spricht sich rum

von 18 Sep 2020Bauen, Kashusha

2020 18.Sept

Wenn wir nach Kashusha reinfahren, rennen die Kinder dem Auto hinterher und rufen: JengaTumaini (unser Verein im Kongo, der das JeremieProject repräsentiert).

Durch unsere Öffentlichkeitsarbeit erfahren immer mehr Leute davon – so auch hier im Kongo. Einer der Basketball Clubs in Bukavu hörte von unserer Arbeit. Der Leiter war zufällig in einer WhatsApp Gruppe von Patrick, in der er fleißig Werbung macht und berichtet. Er ist zwar nicht in dem gleichen Club, den Patrick favorisiert 🙂 aber die Arbeit in Kashusha will er unbedingt unterstützen und er hat sein ganzes Team dazu aufgefordert, mit zu machen. Wir waren sehr überrascht, als diese Nachricht kam. Noch krasser war es zu sehen, dass er auf dem Weg nach Kashusha (mit Patrick zusammen) 7 Säcke Zement kaufte!!! Das ist richtig viel Geld und wird uns so viel schon helfen (17$/Sack). Abends meldete sich gleich ein anderes Teammitglied, der Patrick bat, ihn zu besuchen, da auch er etwas beisteuern will – wir erhielten nochmal 3 Säcke Zement. Und noch krasser: dieser Leiter ist Angestellter in einer großen, internationalen Firma hier und hat unglaublich viele Connections. Er ist Mitarbeiter im IT Bereich und war begeistert zu hören, dass wir in dem neuen Ausbildungszentrum neben dem Nähen auch IT – Kurse anbieten wollen. Er versprach uns zu helfen an PCs günstiger ran zu kommen – sie auf ehrenamtlicher Basis dann zu installieren und dem Lehrer (den wir noch suchen!) die notwendigen Details zu erklären, die ein “einfacher Mensch” benötigt, wenn er sich gegebenenfalls für einen Job bei internationalen Organisationen bewirbt. Ausserdem ist er sehr angetan davon dass wir landwirtschaftlich tätig sind und möchte den 10 arbeitenden Frauen neue Hacken ( à 6$) beisteuern.

Wir sind geflashed und dankbar.

Solch eine internationale Zusammenarbeit ist gut. Wir hoffen, dass wir weiterhin durch Spenden aus dem Aus- und Inland in Kashusha bauen – aber dann vor allem Instand halten können. Das ist das schwierigste….. durch die unter anderem rauen Wetterbedingungen muss man immer wieder reparieren, renovieren und erneuern. 

Wem es auf dem Herzen liegt, das JeremieProjectCongo zu unterstützen, aber nicht weiß wie, melde sich gerne bei uns:

info@jeremieprojectcongo.com

Außerdem suchen wir zusätzlich nach einem Großspender, da noch weitere Bauten vor uns liegen. Wer Beziehungen/Ideen hat kann uns auch gerne schreiben!

Arabic Arabic Chinese (Simplified) Chinese (Simplified) Dutch Dutch English English French French German German Swahili Swahili

Subscribe To Our Newsletter

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.

You have Successfully Subscribed!